Verbesserung der Verkehrsverhältnisse: Gemeinde Einhausen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Einhausen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Termin vereinbaren
Verbesserung der Verkehrsverhältnisse

Hauptbereich

Verbesserung der Verkehrsverhältnisse

Ein wesentliches Ziel des Stadtumbauprogramms in Einhausen wird mit der Verbesserung der innerörtlichen Verkehrsverhältnisse verfolgt.

Förderfähig sind hierbei grundsätzlich Ausgaben für die Herstellung neuer oder die wesentliche Verbesserung bzw. Änderung vorhandener öffentlicher Erschließungsanlagen, einschließlich der erstmaligen Schaffung von Begleitgrün und fest installierter Möblierung.

7.1 - Ersatzneubau Schulsteg

Kurzbeschreibung:
Der sogenannte „Schulsteg“ verbindet die Ortsteile Nord und Süd im Ortsmittelpunkt von Einhausen. Er dient zur Querung der Weschnitz für Fußgänger und für den Radverkehr, insbesondere auch in seiner Funktion als Schulleitweg von Norden her.

Der Schulsteg wurde in den 50er Jahren als Balkenbrücke mit Mittelträger und Trapezplatte errichtet. Um die Stand- und Verkehrssicherheit des Bauwerks sicherzustellen, müssten mittelfristig Maßnahmen zum Korrosions- und Oberflächenschutz durchgeführt werden. Insbesondere das vorhandene Stahlgeländer weist bereits erhebliche Schäden auf und genügt hinsichtlich des Geländeranschlusses an die Trägerplatte augenscheinlich nicht mehr den statischen Anforderungen. Die Geländerhöhe von derzeit nur 1,05 m ist im Hinblick auf die intensive Nutzung durch den Radverkehr nicht ausreichend. Bei einer lichten Weite von lediglich knapp 2,0 m ist ein Begegnungsverkehr von Radfahrern nur bedingt möglich.

Der Schulsteg soll nun als Ersatzneubau ca. 25 m westlich des alten Stegs in einer für den Radverkehr günstigeren lichten Breite von 4,0 m errichtet werden. Diese neue Lage bietet den Vorteil, dass der Steg direkt an den öffentlichen Weg zwischen Schulgebäude und Hallenbad angebunden werden kann. Das Bauwerk wird ähnlich zum Steg im Bereich Große Teilung als parallelgurtige Fachwerkkonstruktion mit Diagonalen geplant.

Aktueller Sachstand:
Fördermittel aus dem Programm "Stadtumbau" wurden mit dem Jahresantrag 2018 bewilligt unter der Voraussetzung, dass auch andere Fachförderprogramme zu prüfen sind. Planungsleistungen konnten jedoch vorab angestoßen werden.

Die Grundsatzbeschlüsse zu Lage und Ausführungsart des neuen Bauwerks wurden in den vergangenen Wochen durch die Gemeindevertretung gefasst. In Kürze soll die Entwurfs- und Genehmigungsplanung abgeschlossen werden, der Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Genehmigung ist bereits in Vorbereitung.

Basierend auf der Entwurfsplanung wird ein Förderantrag für das Programm "Nahmobilität" formuliert und kurzfristig eingereicht. Nach Vorlage der wasserrechtlichen Genehmigung und abschließender Bewilligung der Fördermittel können die Bauarbeiten öffetnlich ausgeschreiben werden.

Noch innerhalb der Sommerferien 2021 soll die Gasleitung, die derzeit unterhalb des alten Stegs angehängt ist, mittels Spülbohrtechnik unter die Erde verlegt werden.

Projektblatt (PDF-Datei)

7.2 - Schaffung eines neuen Fußweges von der Hauptstraße zur Weschnitz

Kurzbeschreibung:
Etwa mittig zwischen den vorhandenen Weschnitzquerungen Schulsteg und Industriestraße wurde am Südufer der Weschnitz in Höhe der Betreuten Wohnanlage ein Zugang von der Mathildenstraße zur Weschnitz hergestellt. Die Weschnitz kann auf dieser Höhe über Trittsteine im Flusslauf fußläufig gequert werden. Es ist naheliegend, nun unmittelbar gegenüber im Bereich südlich des Knotenpunktes Hauptstraße / Schwanheimer Straße / Bensheimer Straße ebenfalls einen neuen Zugang von Norden her zur Weschnitz zu schaffen. 

Die Gemeinde Einhausen hat hierzu ein Grundstück an der Bensheimer Straße erworben. Aufgrund ihrer Lage bietet sich die Fläche zur Entwicklung als parkähnlich gestaltete Aufenthaltsfläche im Nahbereich der Weschnitz an.

Aktueller Sachstand:
Fördermittel wurden mit dem Jahresantrag 2019 bewilligt. Der Grundstücksankauf wurde vor kurzem 2021 abgeschlossen. Mögliche Nachnutzungen oder ggf. auch eine temporäre Nutzung (Zwischennutzung) des aufstehenden Wohngebäudes werden aktuell geprüft.

Eine ansprechende Freiflächenplanung ist in Vorbereitung. Die Wegeverbindung selbst soll noch vor Sommer 2021 zunächst als Provisorium begehbar hergerichtet werden.

Projektblatt (PDF-Datei)

7.4 - Verbesserung der Wegeführung für Fußgänger und Radfahrer an der Bensheimer Straße / Industriestraße

Weitere Informationen werden in Kürze ergänzt.

7.5 - Herstellung öffentlicher Parkplatz im Bereich Ortsmitte

Weitere Informationen werden in Kürze ergänzt.

zum Seitenanfang