Dienstleistungen A-Z: Gemeinde Einhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Ärzte gesucht!Mehr Informationen
info
Dienstleistungen A-Z

Hauptbereich

Unbedenklichkeitsbescheinigung (Certificate of good standing/ Certificate of Current Professional Status) beantragen

Leistungsbeschreibung

Mit dem „Certificate of good standing/ Certificate of Current Professional Status“ (Unbedenklichkeitsbescheinigung) wird die Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des ärztlichen, zahnärztlichen bzw. pharmazeutischen Berufes im Bereich der Bundesrepublik Deutschland nachgewiesen. Das Certificate bestätigt außerdem, dass keine berufs- und disziplinarrechtlichen Maßnahmen getroffen oder eingeleitet worden sind. Diese Bescheinigung benötigen Sie, wenn Sie im Ausland Ihren ärztlichen, zahnärztlichen bzw. pharmazeutischen Beruf ausüben möchten.

An wen muss ich mich wenden?

Sofern Sie in Ihrem Beruf zuletzt in Hessen tätig waren: Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen oder die entsprechende Landeskammer

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • kurzer, formloser, schriftlicher Antrag
  • Zeugnis über die abgeschlossene Ausbildung (z.B. Zeugnis über die Ärztliche Prüfung)
    (nur wenn die Ausbildung nicht in Hessen abgeschlossen und/oder die Approbation oder Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nicht in Hessen ausgestellt wurde)
  • Approbationsurkunde oder Urkunde über die Erlaubnis zur Führung einer Berufsbezeichnung
    (nur wenn die Ausbildung nicht in Hessen abgeschlossen und/oder die Approbation oder Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nicht in Hessen ausgestellt wurde) Nachweis der Tätigkeit im Land Hessen
    (Bescheinigung der zuständigen Berufskammer über die dort geführten Daten).
  • Namensänderungsurkunde (sofern zutreffend)
  • Weiterbildungsbezeichnung (z.B. Facharzt), wenn diese in der Bescheinigung aufgenommen werden soll

Welche Gebühren fallen an?

Für die Ausstellung eines „Certificate of good standing“ wird eine Gebühr in Höhe von 90,00 Euro erhoben.

Rechtsgrundlage

Urheber

Fachlich freigegeben durch

Hessisches Landesprüf - und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen

Fachlich freigegeben am

09.04.2013

Zuständige Stellen

Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen (HLPUG)

Anschrift Walter-Möller-Platz 1
60439 Frankfurt am Main
Telefonnummer +49 69 1567-712
Faxnummer +49 69 1567-716
zum Seitenanfang