Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
ISEK und LoPa

Hauptbereich

ISEK und LoPa

Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) beschreibt Ziele, Handlungsfelder und Projekte für die Entwicklung einer Stadt oder Gemeinde für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre. Das Konzept soll kooperativ mit allen örtlichen Institutionen, Fachplanungen, Politik und der Bürgerschaft erarbeitet und abgestimmt werden. Das ISEK bildet damit die Grundlage für die Umsetzung von konkreten Projekten bzw. Maßnahmen im Förderprogramm Stadtumbau. Es muss die Ziele der nachhaltigen Stadtentwicklung reflektieren und ist entsprechend einer Regelgliederung zu erstellen, die von dem für die Städtebauförderung zuständigen Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vorgegeben wird. Das ISEK bedarf der Genehmigung durch das Ministerium und muss hierzu bis spätestens 31.10.2018 vorliegen.

Die Gemeinde Einhausen hat im April 2018 das Büro NH ProjektStadt mit Sitz in Frankfurt am Main mit der Erarbeitung des ISEK beauftragt. NH ProjektStadt war bereits in der 1. Phase des Stadtumbaus mit der interkommunalen Arbeitsgemeinschaft mit dem Stadtumbaumanagement betraut.

Der Stadtumbau ist zu verstehen als ein Entwicklungsprozess, der insbesondere auch von der aktiven Mitwirkung aus dem Kreis der Bürgerschaft und der zivilgesellschaftlichen Institutionen heraus lebt. Daher wurde zwischen der Gemeinde Einhausen, Vertretern der Bürgerschaft und zivilgesellschaftlichen Institutionen eine sog. „Lokale Partnerschaft“ begründet, die den Stadtumbauprozess mit Impulsen und Ideen bereichert und mit konkreten Maßnahmenvorschlägen voranbringt. Zur Begleitung der Entwicklung des ISEK wird die Lokale Partnerschaft die Funktion eines Beirates zur Entwicklung des Stadtumbaugebietes übernehmen. Die Lokale Partnerschaft fungiert somit als Ideengeber und deren Mitglieder als Multiplikatoren.

Für alle weiteren Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Zukunft ihrer Gemeinde interessieren und Vorschläge und Anregungen für Verbesserungen einbringen wollen, besteht die Möglichkeit zur Beteiligung beim gemeinsamen Ortsspaziergang am Freitag, 08.06.2018 sowie bei der Leitbild- und Projektwerkstatt am Donnerstag, 16.08.2018 im Bürgerhaus.

zum Seitenanfang