Gemeinde Einhausen (Druckversion)

Bodenrichtwerte

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte des Bodens pro m² Grundstücksfläche. Sie beziehen sich immer auf unbebaute, in der Regel erschlossene Grundstücke und gelten jeweils für eine Mehrzahl von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Die Bodenrichtwerte werden alle zwei Jahre flächendeckend auf der Basis der Kaufpreissammlung von den Gutachterausschüssen festgelegt.

Bodenrichtwerte sind keine Verkehrswerte. Weicht das zu bewertende Grundstück z.B. in Art und Maß der baulichen Nutzung, Bodenbeschaffenheit, Erschließungszustand und Grundstücksgestaltung vom Richtwertgrundstück ab, so ist dies bei der Verkehrswertermittlung zu berücksichtigen. Der Verkehrswert kann nur über ein Verkehrswertgutachten festgestellt werden.

BORIS Hessen ist ein Bodenrichtwertinformationssystem und ermöglicht eine gebührenfreie Online-Recherche für Bodenrichtwerte in Hessen. Die Präsentation der Bodenrichtwerte erfolgt im Kartenviewer des Geoportals Hessen. Das Geoportal ist eine zentrale Komponente der Geodateninfrastruktur Hessen und bietet verschiedene Anwendungen eines Geoinformationssystems. Weitere Informationen finden Sie im Internetauftritt der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation.

Bis zum Stichtag 01.01.2018 waren die Kommunen angehalten, die jeweiligen Bodenrichtwerte zu veröffentlichen. Gebührenfreie Einsicht in die aktuellen Bodenrichtwerte sowie Adressen, Ansprechpartner und eine Übersicht über die Produkte der Gutachterausschüsse erhalten Sie nun zentral unter boris.hessen.de oder gutachterausschuss.hessen.de.

http://www.einhausen.de//planen-bauen/grundstuecke/bodenrichtwerte