Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
Einhausen
einfach lebenswert
info
1250 Jahrfeier

Hauptbereich

1250 Jahrfeier

Die Gemeinde Einhausen begeht im Jahr 2018 ihre 1250-Jahrfeier nach der Ersterwähnung vom 1. August 768 im Lorscher Codex. Die Planungen für das Jubiläumsjahr laufen. Angedacht sind mehrere Veranstaltungen über das Jubiläumsjahr verteilt. Bereits am 1. März 2017 ist der Kurzfilm-Wettbewerb gestartet, bei dem Einhäuser Bürger und Vereine ihren individuellen Beitrag zur Jubiläumsfeier leisten können. Auf die Gewinner des Wettbewerbs warten tolle Preise im Wert von 500 Euro! Mehr Informationen siehe unten.

Ersterwähnung

Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde „Husun“ (Hausen) an der Weschnitz findet sich im Lorscher Codex mit Datierung auf das Jahr 768. Unter der Regierung des Königs Pippin schenkte Gailrad – eine vornehme Frau – ihren Besitz, darunter Hofreiten, Felder, Wiesen und Weiden, Wälder, Wege, Äcker, Pflanz- und Ödland, sowie stehende und fließende Gewässer, an das Kloster Lorsch unter der Führung von Abt Gundeland. Die Schenkung vom 1. August 768 setzte voraus, dass bereits eine ältere Siedlungsstelle vorhanden war.

Kurzfilm-Wettbewerb

Einhausen greift zur Kamera!

In Vorbereitung zum Jubiläumsjahr 2018 wird ein Kurzfilm-Wettbewerb für Jedermann ausgerufen. Unter dem Motto „Mein/Unser Einhausen“ können Einzelpersonen, wie auch Gruppen, ihren Videobeitrag einreichen.

Ob historisches Spektakel, Naturdokumentation über die Weschnitz, Tanzfilm, Krimi oder eine Liebeserklärung an die Heimatgemeinde – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch die historische Ortsgeschichte der einst getrennten Gemeinden Klein-Hausen und Groß-Hausen kann eine Filmvorlage bieten. Den Teilnehmern ist es zudem erlaubt, ihren Verein mit einzubinden, der im Video eine wesentliche Rolle spielen darf. Das Motto „Mein/Unser Einhausen“ sollte im Beitrag jedoch deutlich zu erkennen sein.

Die besten Ergebnisse werden im Rahmen der 1250-Jahrfeierlichkeiten vorgestellt. Ein Jahr haben die Hobbyfilmer Zeit, sich dem Kurzfilm-Wettbewerb zu widmen und ihre Ideen umzusetzen. Auf die Gewinner warten Preise im Wert von 500 Euro.

Die Länge der Filme sollte zehn Minuten nicht überschreiten. Alle Einsendungen sollten in einem zeitgemäßen, abspielbaren Format übermittelt werden. Ob das Video mit einem Smartphone, Handkamera oder Profiequipment gedreht wurde, spielt dabei keine große Rolle. Die Umsetzung des Mottos, das Maß an Kreativität und der Gesamteindruck des Filmbeitrags zeichnen die Hauptbewertungskriterien für die Aktion ab.

Teilnehmen dürfen Personen ab 14 Jahren. Beginn ist der 1. März 2017. Einsendeschluss ist der 31. März 2018.

Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular bitte an neben stehende Kontaktadresse senden!

Anmeldeformular

zum Seitenanfang