JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Kinderbetreuung Gebühren & Kriterien

Allgemeine Informationen

Die Gemeinde Einhausen bietet ein breit gefächertes Angebot an Betreuungsmöglichkeiten. Drei Kindergärten, sowie die Betreute Grundschule stehen für eine Betreuung zwischen 3 Jahren und der 4. Schulklasse zur Verfügung. Bei einer finanziellen Notlage, übernimmt nach Prüfung der Einkommensverhältnisse ggf. das Jugendamt des Kreises Bergstrasse die Gebühren für die Kindergarten- und die U3 Betreuungsgebühren. Informationen hierzu erhalten Sie beim Jugendamt des Kreises Bergstrasse.

Wahl der Einrichtung/Vergabekriterien

Tageseinrichtungen für Kinder leisten im Rahmen der in SGB VIII geregelten Jugendhilfe als Einrichtungen selbständiger Träger einen eigenständigen Beitrag zur Realisierung des Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrages nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz. Zu den rechtlichen Grundlagen gehören das Sozialgesetzbuch VIII, das Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch Hessen HKJGB, sowie das Hessische Kinderförderungsgesetz Kifög. 

Bei der Vergabe der Kindergartenplätze, die zentral von der Gemeindeverwaltung erfolgt, steht für die Gemeinde Einhausen allem voran die Erfüllung des Rechtsanspruches auf einen Kindergartenplatz. Dieser beginnt mit der Vollendung des ersten Lebensjahres und gilt nur für einen Betreuungsplatz von 4 Stunden. Hieraus resultiert, dass ein Rechtsanspruch gegenüber der Gemeinde auf einen bestimmten Kindergarten oder eine bestimmte Betreuungszeit nicht besteht.

Damit die Vergabe der zur Verfügung stehen Plätze reibungslos gelingt, werden die zur Verfügung stehenden Kindergartenplätze nach einheitlichen Kriterien, in Abstimmung mit den Einrichtungen und der Gemeindeverwaltung vergeben. Die Belegung der freien Plätze erfolgt jeweils zu einem Stichtag im April des beginnenden Kindergartenjahres. Zu diesem Zeitpunkt werden die vorhandenen Anmeldungen nach den nachfolgenden Prioritäten auf die einzelnen Betreuungseinrichtungen verteilt.

  1. Kinder, die in der Gemeinde Einhausen mit Hauptwohnsitz gemeldet sind
  2. Kinder unter 3, die bereits die Einrichtung besuchen
  3. Kinder, deren Geschwister die Einrichtung bereits besuchen (Geschwisterkinder)
  4. Kinder, deren Eltern berufstätig sind
  5. Kinder nach früherem Geburtsdatum

Hierdurch können die vorhandenen Betreuungsmöglichkeiten gleichmäßig ausgelastet werden und die Eltern/Personensorgeberechtigten erhalten für ihre persönliche Planung rechtzeitig eine Platzzusage für ihr Kind. 

Betreuung von Kindergartenkindern

Betreuungsdauer:
Eltern können zwischen einer Betreuungsdauer von 4 bis 9 Stunden auswählen. Die Wahl einer längeren bzw. kürzeren Betreuungsdauer ist nicht möglich. Weiterhin sind auch nur volle Stunden wählbar, wobei der Beginn und das Ende der Betreuungszeit ebenfalls auf eine volle Stunden festzulegen sind.

Ab einer Betreuungsdauer von 6 Stunden ist ein Mittagessen obligatorisch. Die ausgewählte Betreuungsdauer kann im Rahmen der Öffnungszeiten des Kindergartens festgelegt werden. So ist in der Kindertagesstätte Friedensstrasse zum Beispiel auch eine 5-stündige Betreuung in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr denkbar. Für Krippenkinder gelten die Regelungen für Kindergartenkinder analog mit der Ausnahme, das eine Betreuungsdauer zwischen 5 und 7 Stunden wählbar ist.

Änderung der Betreuungsdauer:
Änderungen der Betreuungsdauer sind zu Beginn eines Monates und nicht rückwirkend möglich. Die Wahl einer längeren Betreuungsdauer ist jederzeit möglich. Bei einer Verringerung der festgelegten Betreuung ist eine Wartezeit von 3 Monaten, incl. des aktuellen Monats, zu beachten.

Abmeldungen:
Abmeldungen sind zum Schluss eines Kalendermonats möglich. Sie sind bis zum 15. des Monats der Verwaltung oder der Kindergartenleitung schriftlich mitzuteilen.

Betreuung von Krippenkindern

Für Krippenkinder gelten analog die Regelungen für Kindergartenkinder. Allerdings beträgt die Maximalbetreuung von Krippenkindern 5 bis 7 Stunden.

Derzeit wird die Betreuung von Krippenkindern in den Einrichtungen Hagenstraße und Weschnitzwichtel angeboten. Hierzu stehen sowohl reine Kinderkrippen als auch altersgemischte Gruppen zur Verfügung.   

In der Planung befindet sich die Erweiterung der Einrichtung Weschnitzwichtel um zwei Gruppen, die im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein soll.

Grundgebühren

Grundgebühren:
Die Höhe aller Gebühren können Sie dem Download entnehmen:

Gebührenübersicht

Diese Grundgebühr gilt für alle Gebührenzahler, sofern Sie nicht unter einen der Reduzierungstatbestände fallen. Bitte beachten Sie, dass die Abbuchung der Gebühren mit einer Verzögerung von einem Monat erfolgt und auch während der 3-wöchigen Schließung in den Sommerferien fällig werden. Bei der Grundgebühr handelt es sich um eine Monatsgebühr, eine anteilige Berechnung findet nicht statt.

Lediglich bei einem Eintritt während des laufenden Kindergartenjahres wird die Hälfte der jeweiligen Monatsgebühr verlangt, wenn der Betreuungsbeginn nach dem 15. des Monats stattfindet. Für den Beginn und das Ende des Kindergartenjahres gilt diese Regelung nicht, hier wird der volle Beitrag fällig. 

Altersbedingter Wechsel der Gebühren:
Die Betreuungsgebühren der Gemeinde Einhausen sind auch nach Alter der Kinder strukturiert. Der Wechsel der altersbedingten Gebühren erfolgt in dem Folgemonat, in dem das Kind das entsprechende Lebensjahr erreicht.

Erkrankung während der Betreuung:
Kann ein Kind aufgrund ärztlich nachgewiesener Erkrankung den Kindergarten über einen Zeitraum von mehr als einem ganzen Kalendermonat nicht besuchen, entfällt die Gebührenentrichtung für den jeweiligen Monat. Beachten Sie bitte, dass der Zeitraum eines Kalendermonates nicht gleichzusetzen ist mit einer Erkrankung von 31 Tagen.

Gebührenübernahme:
In wirtschaftlichen oder erzieherischen Notfällen kann die Übernahme der Benutzungsgebühren beim zuständigen örtlichen Träger der Jugendhilfe, dem Jugendamt des Kreis Bergstraße, beantragt werden.

Einkommensabhängige Gebührenreduzierung

Gültig bis 31.08.2016

Die Gemeinde Einhausen möchte Familien, deren Gebühren nicht vom Träger der Jugendhilfe übernommen werden und ein Familieneinkommen von unter 31.200 € jährlich erzielen, unterstützen. Zu diesem Zweck enthält die aktuelle Gebührensatzung eine Reduzierung der Grundgebühren unterhalb dieser Einkommensgrenze. Gebühren für Stundenzukäufe und Mittagessen werden von dieser Regelung nicht erfasst. 

Die Unterstützung der Gemeinde soll nachrangig gegenüber dem Träger der Jugendhilfe sein. Somit ist es notwendig, zunächst die Übernahme der Betreuungsgebühren beim Kreis Bergstraße zu beantragen. 

Maßgeblich für die Bemessung des Einkommens ist das im Einkommensteuerbescheid ausgewiesene, zu versteuernde Einkommen der Eltern. Lebt das Kind nur mit einem Elternteil zusammen, so tritt dieser an die Stelle der Eltern. Lebt ein Elternteil nicht in häuslicher Gemeinschaft mit dem Kind, so bleibt dessen Einkommen unberücksichtigt.

Das Ende des Bemessungszeitraumes des Einkommenssteuerbescheides darf nicht länger als 18 Monate in der Vergangenheit liegen. So ist der Einkommensteuerbescheid 2011 (Ende des Bemessungszeitraumes 31.12.2011) bis zum 01.07.2013 gültig und löst im Monat der Abgabe eine Reduzierung aus. Eine einmal gewährte Reduzierung gilt bis zum 01.07 des Folgejahres. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist erneut ein Einkommenssteuerbescheid vorzulegen. Geschieht dies nicht, tritt in diesem Monat wieder die volle Gebührenpflicht (reguläre Grundgebühr) ein.

Die reduzierte Gebühr wird dann erst wieder in dem Monat gewährt, in dem ein neuer Einkommensteuerbescheid unterhalb der Einkommensgrenze vorgelegt wird.

Somit sind folgende Voraussetzungen für eine Reduzierung zu erfüllen:

  1. Der Kreis Bergstraße hat die Übernahmen der Betreuungsgebühren abgelehnt. Ein entsprechender schriftlicher Bescheid liegt vor.
  1. Auf dem/n Einkommenssteuerbescheid/en ist ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von unter 31.200 € verzeichnet.

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie eine Reduzierung der Betreuungsgebühren beantragen. Andere Belege oder Nachweise sind nicht zielführend und werden nicht akzeptiert. Die genannten Unterlagen können formfrei in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden

Reduzierung für Geschwisterkinder

Gültig ab 01.09.2016:

Besuchen gleichzeitig mehrere Kinder einer Familie eine Betreuungseinrichtung in der Gemeinde, werden für das Kind oder die Kinder mit den geringeren Betreuungsgebühren 50% der Betreuungsgebühren erhoben. Diese Regelung gilt für Kinder, die gleichzeitig eine Betreuungseinrichtung besuchen, die unter den Geltungsbereich dieser Satzung fallen sowie den ev. Kindergarten.

   

Gültig bis 31.08.2016

Kindergärten: Besuchen zwei oder mehrere Kinder einer Familie einen Kindergarten/Kinderkrippe in Einhausen, so wird für das jüngste Kind eine Reduzierung der Betreuungsgebühren von 50% gewährt.

Betreute Grundschule: Von der Reduzierung ausgenommen ist die Betreute Grundschule, die Ganztagsschule sowie sonstige private Betreuungen.

Erkrankung eines Kindes

Eine krankes Kind im Kindergarten führt immer wieder zu Verwerfungen zwischen Eltern und der Leitung der Einrichtung.

Allerdings sind die Vorgabe in einem solchen Fall klar geregelt. Zum Wohle und zum Schutze aller Kinder in der Einrichtung kann ein Kind nach § 7 Abs. 4 der Satzung über die Benutzung der Kindergärten/Kindertagesstätte der Gemeinde Einhausen von der Betreuung ausgeschlossen werden, wenn es über mehrere Stunden nicht in der Lage ist am Kindergartenbetreib teilzunehmen. Die Entscheidung hierüber trifft die Leiterin der Einrichtung.

Dies gilt insbesondere aber nicht ausschließlich in dem Fall, in dem eine Krankheit vom Infektionsschutzgesetz erfasst wird. Diese Regelung wurde mit der Unterschrift unter die Kindergartenanmeldung akzeptiert.

Bambini Programm/Gebührenfreistellung

Bambini Programm/Gebührenfreistellung des letzten Kindergartenjahres:
Die Gemeinde Einhausen nimmt am Bambini Programm /Gebührenfreistellung für das letzte Kindergartenjahr teil. Dies bedeutet, dass für Ihr Kind im letzten Kindergartenjahr ein ermäßigter Beitrag fällig wird. 

Weitere Informationen hierzu:
Bis zur 5. Betreuungsstunde entfallen die Grundgebühren komplett. Für eine darüber hinaus gehende Betreuung wird eine verringerte Grundgebühr fällig. Für die Teilnahme an diesem Programm ist kein Antrag von Seiten der Eltern erforderlich. Die Dauer der Reduzierung durch das Bambini Programm beträgt, unabhängig von der Dauer des letzten Kindergartenjahres, 12 Monate.

Stundenzukäufe bis zur 5. Betreuungsstunde im letzten Kindergartenjahr sind ebenfalls kostenlos. 

Eltern deren Kinder vorzeitig eingeschult werden, sind die gezahlten Gebühren zu erstatten. Eltern, deren Kinder von der Einschulung zurückgestellt werden und denen bereits Gebührenbefreiung gewährt wurde, sind bezüglich der weiteren Betreuung wieder gebührenpflichtig.

Jüngere Geschwisterkinder zahlen auch im Falle der Freistellung des Bruders/Schwester wie bisher 50% der regulären Betreuungsgebühren. Eine Reduzierung findet hier nicht statt.

Mittagessen

In allen Betreuungseinrichtungen der Gemeinde Einhausen wird ein Mittagessen angeboten. Die Kosten hierfür können der Gebührenübersicht entnommen werden. Bei einer Betreuung von mehr als 6 Stunden ist die Inanspruchnahme eines Mittagessens obligatorisch. Die Abrechnung der Mittagessen erfolgt nach individueller Inanspruchnahme. Weitere Informationen hält die Leiterin der jeweiligen Einrichtung bereit.

Stundenzukäufe

Zusätzlich zu den gewählten Betreuungszeiten gibt es die Möglichkeit, die Betreuungsdauer individuell zu verändern. Für eine Gebühr können Stunden außerhalb der Vereinbarung zugekauft werden. So kann eine Betreuung von 5 Stunden in Absprache und im Rahmen der Öffnungszeiten auch bis 9 Stunden verlängert werden. Im Interesse aller, werden Stundenzukäufe auch dann berechnet, wenn ein Kind nach der vereinbarten Zeit abgeholt oder vor der vereinbarten Zeit zur Betreuung gebracht wird.

Ferientermine Betreuungseinrichtungen

Jahr 2017

  • 1. Ferientag 24.07.2017
  • letzter Ferientag 14.08.2017
  • Beginn Kindergärten 15.08.2017

 

  Jahr 2018

  • 1. Ferientag 16.07.2018
  • letzter Ferientag 03.08.2018
  • Beginn Kindergärten 07.08.2018

 

Jahr 2019

  • 1. Ferientag 22.07.2019
  • letzter Ferientag 09.08.2019
  • Beginn Kindergärten 13.08.2019

 

Jahr 2020

  • 1. Ferientag 27.07.2020
  • letzter Ferientag 14.08.2020
  • Beginn Kindergärten 17.08.2020

 

 Die Ferientermine bis 2020 als Download

Volltextsuche

Anschrift & Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung Einhausen
Marktplatz 5
64683 Einhausen

06251 9602-0
06251 9602-770
E-Mail schreiben

Verwaltung:
  • Montag:08:00 bis 12:00 Uhr
  • Dienstag:08:00 bis 12:00 Uhr
  • Mittwoch:Nach Vereinbarung
  • Donnerstag:08:00 bis 12:00 Uhr
    16:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag:08:00 bis 12:00 Uhr
Bürgerbüro:
  • Montag:08:00 bis 16:00 Uhr
  • Dienstag:08:00 bis 16:00 Uhr
  • Mittwoch:Nach Vereinbarung
  • Donnerstag:07:00 bis 19:00 Uhr
  • Freitag:08:00 bis 12:00 Uhr
  • Jeden 1. und 2. Samstag08:00 bis 12:00 Uhr